Zurück zur Liste
Nachrichten

Urlaub mit dem Rad statt mit Flugzeug oder Auto: #RestartCycleTourism

Mittwoch, 12. August 2020
Während des Lockdowns sprachen alle über die "Welt danach": die Welt nach Corona, wenn die Ländergrenzen wieder unbeschränkt offen sind. Nun wird klar, dass die Pandemie nicht so bald enden wird, und Radurlaub wird immer populärer. Wir können nicht warten, bis die Welt wieder normal ist. Die "Welt danach" ist jetzt!

Unsere Ferien sind ein guter Anfang. Lassen Sie das Auto diesen Sommer in der Garage, vergessen Sie das Flugzeug und radeln Sie stattdessen in Ihrer Nähe in den Urlaub! Oder Sie reisen mit dem Zug zum Startpunkt Ihres Radurlaubs. Sollten Sie bereits ein(e) überzeugte(r) Radreisende(r) sein, ist dies die perfekte Zeit, um Ihre Familie und Freunde zu überzeugen, mit Ihnen zu kommen! Unsere neuesten Zahlen deuten darauf hin, dass das Interesse an Fahrradurlauben noch weiter gestiegen ist, denn in diesem Sommer gab es die höchste Anzahl an täglichen Besuchern, die wie je auf EuroVelo.com verzeichnet haben. Wenn Sie also neugierig sind und wissen möchten, worum es geht, lesen Sie weiter!

Es kann eine Herausforderung sein, zum ersten Mal eine Radreise zu planen. Aber die EuroVelo-Website und die detaillierten nationalen und regionalen Websites, die unsere Nationalen EuroVelo-Koordinatoren und Koordinationszentren (National EuroVelo Coordination Centres and Coordinators (NECC/Cs) entwickelt haben, helfen Ihnen dabei. Wenn nach der Lektüre dieses Artikels noch Fragen offen sind, können Sie sich weitere Tipps und Ratschläge von unseren französischen und belgischen NECCs France Vélo Tourisme und Pro Velo anschauen und in der EuroVelo-Diskussionsgruppe auf Facebook um Hilfe bitten.

Zögern Sie nicht, sich mit den NECC/Cs der Länder in Verbindung zu setzen, in die Sie reisen möchten!

#RestartCycleTourism

1. Entscheiden Sie, wohin Sie radeln wollen

Auf den fast 90.000 km an EuroVelo-Routen können Sie einen Abschnitt wählen, der zur Länge Ihres Urlaubs passt. Das Surfen auf der EuroVelo-Website kann Ihnen einen ersten Eindruck von Vielfalt und Entwicklungsstand der 17 thematischen Routen vermitteln, die derzeit das europäische Radrouten-Netzwerk bilden. In unserer Liste der häufig gestellten Fragen können Sie nachlesen, was die verschiedenen Kategorien der EuroVelo-Routen eigentlich bedeuten. Das EuroVelo-Netz bildet das Rückgrat der nationalen und regionalen Fahrradrouten in ganz Europa, so dass es jederzeit noch mehr Möglichkeiten gibt, sobald Sie sich auf Entdeckungsreise begeben.

In diesem Sommer haben viele Länder spezielle Maßnahmen für Radfahrende eingeführt. Machen Sie das Beste aus Ihrem Sommer und nutzen Sie diese Möglichkeiten!

  • In Belgien ist der Fahrradtransport in Zügen bis zum 31. Dezember kostenlos. Aber es ist immer noch notwendig, eine Fahrkarte zu kaufen - für statistische Zwecke!
  • In Dänemark gibt es für den Rest des Jahres günstigere Fahrkarten für den öffentlichen Verkehr und einige andere Maßnahmen.
  • In Frankreich finden Sie im Rahmen der Kampagne #JeVoyageAVelo viele Anregungen und Ratschläge, um das Land mit dem Rad zu entdecken. Wenn Sie entlang von EuroVelo 6 - Atlantik-Schwarzes Meer reisen, können Sie Ihr Fahrrad auch kostenlos im „Loire à Vélo“-Zug mitnehmen.
  • In Deutschland finden Sie unter #Abseitsradeln Tipps, wie und wohin es sich im aktuellen Kontext reisen lässt.
  • In Luxemburg verwandelt die Initiative Vëlosummer 2020 das Land im August in ein Fahrradparadies: Es gibt mehrere für den motorisierten Verkehr gesperrte Straßenabschnitte, neue Fahrradrouten, kostenlosen Gepäcktransport...
  • In Spanien finden Sie unter #TurismoEnBici Informationen über inspirierende Fahrradrouten, die Ihnen einen anderen Blick auf das Land ermöglichen.

2. Planen Sie Ihre Reiseroute

Sie haben also den EuroVelo-Abschnitt gewählt, den Sie mit dem Rad bereisen möchten. Wo finden Sie nun genaue und aktuelle GPS-Tracks zum Herunterladen? Diese Frage wird uns oft gestellt! Bei einem so ausgedehnten Radwegenetz sind die NECC/Cs diejenigen, die für die Aktualisierung der EuroVelo-Strecken zuständig sind. Die jeweiligen GPX-Tracks können in der Regel auf ihren Websiten heruntergeladen werden. Um es Ihnen leichter zu machen, haben wir alle nützlichen Links auf #RestartCycleTourism aufgelistet!

Fragen Sie sich, ob es Reisebeschränkungen in dem Land gibt, das Sie mit dem Fahrrad besuchen möchten? Auf einer interaktiven Website stellt die Europäische Kommission die neuesten Informationen pro Land zur Verfügung, die Sie für die sichere Planung Ihrer Reise in Europa benötigen: „Re-open EU“. Die Informationen werden ständig aktualisiert, sind in 24 Sprachen verfügbar und basieren auf den neuesten verfügbaren Daten, die von den EU-Mitgliedstaaten bereitgestellt und aus anderen öffentlich zugänglichen und maßgeblichen nationalen Quellen gesammelt wurden. Hier erfahren Sie, ob das Land, in das Sie reisen möchten, Besucher aus Ihrem Land ohne obligatorische Quarantäne empfängt.

#RestartCycleTourism

3. Finden Sie passende Unterkünfte

Die Übernachtungsmöglichkeiten für Radtourist*innen sind zahlreich: Hotels, Herbergen, Camping, wildes Campen (wo es erlaubt ist - wie zum Beispiel in Dänemark), oder private Unterkünfte wie Warmshowers.org oder „Welcome to my Garden“...

Aber eine zu große Auswahl kann auch zur Qual werden. Viele Länder haben Zertifizierungssysteme für fahrradfreundliche Unterkünfte entwickelt. Es lohnt sich immer, diese Angebote zu überprüfen. So stellen Sie sicher, dass Sie bei Ihrer Ankunft mit dem Fahrrad herzlich willkommen sind, die Unterkünfte in der Nähe einer Radroute liegen, es sichere Abstellmöglichkeiten für Fahrräder gibt, eine Grundausstattung an Werkzeug für kleine Reparaturen vorhanden ist usw.

Zu den am weitesten verbreiteten fahrradfreundlichen Labels gehören:

4. Inspirieren Sie Ihre Freunde mit Bildern

Ein gutes Foto kann unsichere Radfahrende inspirieren, sich auf ihre erste Fahrt einzulassen. Sollten Sie diesen Sommer entweder auf EuroVelo 15 - Rheinradweg oder EuroVelo 19 - Maasradweg unterwegs sein, können Sie bis zum 28. August am EuroVelo Sommer-Fotowettbewerb teilnehmen. Teilen Sie das beste Bild Ihres Radurlaubs mit uns und gewinnen Sie eine Radreise auf einer dieser Routen! Erfahren Sie mehr unter en.eurovelo.com/contest.

5. Genießen Sie die Fahrt!

Radfahren ist eine großartige Möglichkeit, vom stressigen modernen Leben abzuschalten. Selbst kurze Ausflüge in die Natur haben die Kraft, Ihre Batterien neu aufzuladen. Warten Sie also nicht länger: Schnappen Sie sich Ihr Rad und genießen Sie die Stille, die schönen Landschaften und das kulinarische Angebot unterwegs!

#RestartCycleTourism

Autorin: Florence Grégoire